Ein kranker Koi

      Ein kranker Koi

      Letztes Jahr im Mai entdeckte ich einen meiner

      ältesten Koi "Pünktchen" mit einer entzündeten Stelle an der Schulter.

      Er hatte auch schon 2 Tage nicht gefressen.

      Oh je , mein erster Krankheitsfall in 9 Jahren !!! Schock



      Blutunterlaufene Schuppen mit einer dicken Beule darunter.

      Da musste ein Fachmann her. Also hieß es , den Koi fangen

      ohne ihn zu jagen.

      Gute 30 Minuten später hatten wir ihn in einer Wanne mit einem

      Desinfektionsmittel. Eine halbe Stunde wurde unter Aufsicht gebadet.

      Er war auch sehr lieb. Dann kam er in eine Wanne und wurde leicht sediert.

      Es dauerte einige Minuten bis er schlief.



      Dann konnten wir ihn herausnehmen, auf ein nasses Handtuch legen

      und die Spritze mit einem Breitbandantibiotikum verabreichen.



      Gleich danach kam er in die Wanne mit frischem Wasser und viel

      Sauerstoff zum Aufwachen. Schnell konnte er sich wieder stabil halten...



      Dann durfte er zurück in seinen Teich ;-)

      Meine Nerven waren am Ende, wenn mit meinen Tieren etwas

      nicht in Ordnung ist. Die gesamte Prozedur musste nach einer Woche

      wiederholt werden. Dann dauerte es noch 2 Wochen bis

      er wieder ganz gesund war , mein Pünktchen.


      Liebe Grüße von Karin mit Alisha, ♥ Balu, Schröder und Isabél im Herzen ♥